Unsere Räume – Spiegel unseres Selbst

Wir gehen mit unserem Umfeld in Resonanz oder anders gesagt, unser Zuhause ist immer auch ein Spiegel unseres Selbst. Auch wenn wir glauben, ein Umzug in eine andere Umgebung ist eine Lösung für das eine oder andere Thema, wir nehmen uns selbst überall hin mit. Und bekommen unsere Themen solange präsentiert – auch in den eigenen vier Wänden -, bis wir die Themen erkennen und sie klären.

Wer ein Zuhause wählt, tut dies häufig unter rationeller Abwägung unterschiedlichster Aspekte, zum Beispiel Lage und Größe oder Miet- oder Kaufpreis der Immobilie. Gefallen muss die Immobilie natürlich auch. Unbewusst spielen jedoch noch andere Faktoren mit, die wir gar nicht auf dem Bildschirm haben: unsere Lebensthemen. Genau genommen sind dies die stillen, aber starken Entscheider, die uns zu einem Objekt führen oder uns dagegen entscheiden lassen.

Resonanz

Was es mit der Resonanz so auf sich haben kann……….:
  • Wenn Sie an Ihr Zuhause denken, kommt alles in Ihnen hoch, nur kein gutes und heimeliges Gefühl. Vielleicht sind „Ankommen“, den Platz im Leben finden Ihre Themen?
  • Sie öffnen die Eingangstür, betreten Ihr Zuhause und würden am liebsten sofort wieder umdrehen? Das, was Sie zuerst wahrnehmen, treibt Sie im sprichwörtlichen Sinne wieder aus dem Haus oder der Wohnung? Beobachten und schauen Sie genau hin, was das ist. Was löst das in Ihnen aus?
  • Es gibt in Ihrem Heim nicht einen einzigen Platz, an dem Sie wirklich zur Ruhe kommen. Das könnte bedeuten, dass Sie Ihre sprichwörtliche Mitte nicht finden und nicht in sich selbst ruhen. Vielleicht schauen Sie auch hier einmal genauer hin, was sich in der Mitte Ihres Grundrisses befindet. Ist die Mitte frei, kann die Energie sich dort sammeln? Gibt es eine Mauer (blockiert), eine Treppe (ein stetes Auf und Ab), einen Raum in der Mitte des Grundrisses? Wenn ja, was ist in diesem Raum?
  • In Ihrem Zuhause herrscht grundsätzlich eine „aufgeheizte“ Stimmung, ein ungutes Klima, das wenig Harmonie aufkommen lässt. Hier spiegelt sich nicht nur das energetische Klima des Hauses, sondern ggf. auch Ihre eigene Grundstimmung. Spüren Sie mal hin und seien Sie ehrlich sich selbst gegenüber.
  • Beziehungsprobleme (Partner/Familie) sind an der Tagesordnung? Möglicherweise sind Yin und Yang in Ihren Räumen sehr unausgeglichen (was ein erfahrener Berater schon am äußeren Erscheinungsbild Ihres Zuhauses erkennen kann). Auch lohnt ein Blick in den Südwesten und/oder Osten Ihrer Räume. Was nehmen Sie dort wahr? Diese Himmelsrichtungen stehen unter Anderem für die Themen Beziehung und Familie. Was für ein Beziehungsmensch sind Sie? Fühlen Sie sich wohl in Ihren Beziehungen? Sind Sie glücklich? Sind Sie aufrichtig sich selbst und anderen gegenüber?
  • Egal, wie hart Sie arbeiten und wieviel Geld Sie mit nach Hause bringen: So schnell, wie sich Ihr Geld wieder in unerwarteten Ausgaben verflüchtigt, können Sie ihm gar nicht hinterher schauen. Hat Ihr Zuhause einen stabilen „Schutz im Rücken“? Dieser Rückenschutz steht für Stabilität in Sachen Gesundheit, Familie, Finanzen. Fehlt er, kann dies dazu führen, dass es Ihnen an Vitalität fehlt und/oder sich Ihre finanziellen Mittel nicht halten. Wie ist Ihre Beziehung zu Geld?
  • Seit Ihrem Einzug im neuen Zuhause sind Sie Dauergast im Wartezimmer Ihres Arztes? Möglicherweise gibt es ein starkes Ungleichgewicht bei den fünf Elementen in Ihrem Zuhause (Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser). Oder Ihr Grundriss zeigt einen übermäßig starken oder komplett fehlenden Einfluss einer Himmelsrichtung. Beides kann sich in körperlichen Symptomen äußern. Was liegt Ihnen im sprichwörtlichen Sinne auf der Seele, auf dem Herzen, zu schwer im Magen, macht Sie krank……..?

All die oben genannten Punkte sind als Beispiele zu verstehen. Das, was sich in unseren Räumen zeigt, ist meistens auch in unserer aktuellen Lebensphase als Thema angelegt.

Eine Feng Shui Beratung kann Sie mitnehmen und Sie begleiten auf einer Reise (zu sich selbst). Die Beratung ist kein Allheilmittel und ein Feng Shui Berater kein Heiler. Es können Anreize gesetzt werden, Anstöße zur Veränderung ebenfalls. Doch am Anfang steht das Erkennen und Annehmen von nicht geklärten Themen durch den Kunden. Die Bereitschaft des Kunden, diese Themen anzuschauen und zu bearbeiten, ist Voraussetzung dafür, dass Feng Shui Empfehlungen greifen und wirken können.

Wie gesagt: Wir nehmen uns und unsere Themen überall hin mit, bis wir diese geklärt haben oder zumindest verstanden haben, welchen Zweck sie in unserem Leben haben und zu was sie uns dienen.

Sie sind neugierig geworden und wollen mehr erfahren? Dann nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf.