Interview mit mir

Was mich zunächst interessiert: Wie wurden Sie zum „Imperial Feng Shui Consultant“? Das klingt ja schon etwas „speziell“…

(lacht….)
Ja, da haben Sie Recht. Der Titel, wenn ich ihn denn als solchen bezeichnen darf, mag für den einen oder anderen durchaus etwas „abgehoben“ klingen. Doch ich möchte bewusst zum Ausdruck bringen, dass ich diese besondere Ausbildung absolviert habe, hinter der ein tief gehendes Wissen der klassischen Feng Shui Lehre steckt. Und man darf durchaus stolz sein, sich als Imperial Feng Shui Beraterin bezeichnen zu dürfen.

Studiert habe ich an der Internationalen Feng Shui Akademie (Frankfurt und Hamburg) bei Master Nicole Finkeldei und Master Mark Sakautzky. Nach der Abschlussprüfung des ersten Ausbildungszyklus, der ein Jahr dauerte, war ich als Beraterin zwar bereits sehr gut qualifiziert, dennoch wollte ich noch tiefer in die Materie einsteigen. Das ist typisch für mich, denn ich möchte immer gerne das große Ganze verstehen und anwenden können. Deshalb schloss ich in den Folgejahren weitere Ausbildungen in den Bereichen Imperial Feng Shui, chinesische Astrologie (Imperial BaZi), Date Selection und ein Yuen Hom Hexagramm Training ab.

Wie und wann sind Sie zum ersten Mal mit Feng Shui in Berührung gekommen?

Genau genommen schon viele Jahre vor meiner Feng Shui Ausbildung. Wobei mir damals nicht bewusst war, dass meine Erlebnisse bzw. Erkenntnisse mit dieser Harmonielehre zu tun haben.

Immer wieder fragte ich mich, warum es mir in dem einen Umfeld gut ging, und in einem anderen ich mich wiederum leer und angespannt fühlte. Erklären konnte ich mir das überhaupt nicht. Mit Umfeld meine ich übrigens nicht nur die Räume, sondern auch Menschen oder Situationen.

Als mir dann ca. 1995 ein Buch über Feng Shui in die Hände fiel und ich darin las, begann ich, Zusammenhänge zwischen Raum und Mensch zu erkennen oder – sagen wir mal – zu erahnen.

Ihre Augen leuchten, wenn Sie über Feng Shui sprechen. Warum ist das so?

Meine Augen leuchten? So soll es sein, denn strahlende Augen verraten, dass man von seinem Herzensthema spricht. Etwas, von dem man begeistert ist.

Und, ja, ich bin fasziniert von den Zusammenhängen zwischen Raum und Mensch, davon, wie sehr wir interagieren mit unserem Umfeld.

Seitdem ich mehr darüber weiß, was unsere Räume mit uns machen (oder wir aus ihnen machen können, damit wir darin aufblühen), erfüllt es mich, Feng Shui Beratungen durchzuführen. Ich möchte einfach etwas dazu beizutragen, dass sich jeder in seinem Umfeld wohl fühlt.

An wen richtet sich Ihre Beratung?

Genau genommen an jeden, der sich etwas Gutes tun möchte und sein Umfeld so haben, dass er bzw. sie sich rundum wohlfühlt. Zuhause und an der Arbeit.

Natürlich richtet sich die Beratung in erster Linie an Menschen, die offen sind für diese andere Betrachtung und Analyse ihrer Räume. Feng Shui lässt sich ja nicht direkt „greifen“. Nicht umsonst heißt es: Gutes Feng Shui sieht man nicht, man spürt es.

Hier möchte ich unbedingt hinzufügen: Feng Shui ist eine seit Tausenden von Jahren entwickelte und angewandte Wissenschaft. Die Methoden im klassischen Feng Shui, die gut ausgebildete Berater anwenden, sind sehr analytisch, erklär- und nachvollziehbar. Doch auch wenn Feng Shui weltweit angewendet wird – übrigens lassen sich auch große DAX-Unternehmen beraten – gibt es nach wie vor kritische Stimmen. Diese schieben Feng Shui in die esoterische Ecke und denken, dass es eine Art „chinesisches Möbelrücken“ sei. Diese Personen spreche ich eher nicht an.

Was sind typische Anlässe oder Themen, mit denen Ihre Kunden zu Ihnen kommen?

Viele haben in der Tat konkrete Themen, mit denen sie in die Beratung kommen. Typische Anlässe bei Privatberatungen sind z. B. Beziehungsprobleme, Beruf, Gesundheit oder Finanzen. Andere wiederum haben einfach das Gefühl, dass „etwas nicht stimmt“. Oder sie spüren, dass sich etwas verändert hat, z. B. nach einem Umzug. Ein diffuses Gefühl also, das sich nicht erklären lässt. Meistens haben diese Menschen von Feng Shui gehört bzw. gelesen, häufig jedoch noch keine eigenen Erfahrungen gemacht.

Bei Unternehmern geht es eher darum, dass sie für ein positives Arbeitsumfeld sorgen wollen, damit sich alle wohlfühlen und gerne zur Arbeit kommen. Manchmal gibt es jedoch auch im Unternehmenskontext aktuelle Anlässe, wie z. B. sinkende Umsatzzahlen oder eine erkennbare Verschlechterung des Klimas im Unternehmen.

Dann gibt es auch die Unternehmer oder Privatpersonen, die umziehen oder neu bauen wollen. Diese haben ganz konkret den Wunsch, dass ihre neuen Räume optimal zu ihnen passen sollen und bitten mich um Unterstützung bei der Auswahl bzw. der Neubauplanung.

Kann ich mich auch beraten lassen, wenn ich gar keinen konkreten Anlass habe?

Natürlich. Denn Feng Shui ist nicht nur dazu da, dass eventuelle Probleme behoben werden, sondern es geht in erster Linie darum, ein Umfeld zu schaffen, das jeden in seiner Lebenskraft und Leistungsfähigkeit unterstützt. Wohlfühl-Oase Zuhause und Kraftplatz Büro – sage ich nur!

Deshalb sollte es für jeden ein Ziel sein, das Beste aus seinen Räumen herauszuholen, damit es ihm, der Familie oder den Mitarbeitern gut geht.

Was konkret habe ich eigentlich von einer Feng Shui Beratung, und welche Resultate werde ich sehen?

Sie wollen wissen, was Sie bekommen, wenn ich Sie berate?
Nun, dann möchte ich mal versuchen, hier das Wichtigste zusammenzufassen. Die Liste ist nämlich sehr lang; allein darüber könnten wir ausführlich plaudern.

Im Prinzip ist es für alle der gleiche Gewinn, nämlich ein Umfeld, in dem man sich gerne aufhält, in dem man Kraft tankt, in dem man gut arbeiten kann usw.

Wenn wir von Beratungen im Business-Bereich sprechen, dann hat man zum Beispiel folgende Resultate, die alle den Chef freuen:

Mit der Gestaltung im Außenbereich – vor allem dem Eingangsbereich – erzeugen wir positive Aufmerksamkeit, was zu mehr Ansehen und Umsatz für das Unternehmen führt. Das wiederum sichert Arbeitsplätze. Mitarbeiter fühlen sich in schönen Büros wohler, und sie fehlen seltener, weil sie gerne zur Arbeit kommen. Wir wissen ja: Wo die Motivation stimmt, arbeitet es sich leichter. Wenn in den einzelnen Räumen oder Abteilungen die Energie gut fließt, entsteht nicht nur ein besseres Klima, sondern auch die Teamfähigkeit wird sich verbessern. Und, ganz wichtig, wenn der Chef im richtigen Raum sitzt, wird er sein Unternehmen strategisch gut und kraftvoll führen. Er bekommt also eine tolle Kommandozentrale.

Hat ein Unternehmer im Vorfeld der Beratung konkrete Probleme benannt, z. B. dass Mitarbeiter sich immer häufiger krank melden, dann wird bei der Beratung von mir natürlich auch genau hingeschaut, ob und wie die Ursache zu beheben ist.

So ähnlich kann man das übertragen auf Beratungen für Privatpersonen. Hier möchte ich unbedingt erwähnen, dass sich die Lebensthemen, die mir meine Kunden beschreiben, sehr häufig im Umfeld spiegeln. Wenn es zum Beispiel in der Partnerschaft kriselt, zeigt sich das meistens in einem – sagen wir mal – Ungleichgewicht in genau den Bereichen der Wohnung, die für die Beziehung relevant sind. Wenn wir das Gleichgewicht wieder herstellen oder, einfacher ausgedrückt, das räumlich „bearbeiten“, was die Partnerschaft blockiert, dann finden die beiden wieder besser zueinander.

Oder, als anderes Beispiel, jemand steht massiv unter Strom, kommt nicht zur Ruhe, hat vielleicht auch entsprechende gesundheitliche Symptome, dann ist es gut möglich, dass er viel zu viel aktivierende Energie um sich hat. Und zu wenig an beruhigendem Ausgleich. In einem solchen Fall schaue ich auch ganz genau auf die persönlichen Konstellationen im chinesischen Horoskop. Denn Mensch und Raum sind in Interaktion, und ein wohltuendes Umfeld muss immer auf den Menschen ausgerichtet werden. Dann kann ich also gezielt etwas empfehlen, was meinen Kunden im übertragenen Sinne wieder „erdet“.

Konnte ich damit etwas deutlicher machen, zu welchen Resultaten eine Feng Shui Beratung führen kann?

Es gibt ja immer mehr Feng Shui Berater auf dem Markt. Was unterscheidet Sie von den anderen?

Oh ja, es gibt mittlerweile viele Berater mit unterschiedlichen Ausbildungen bzw. Schwerpunkten. Zum einen findet so jedes Töpfchen sein Deckelchen, zum anderen spiegelt die Vielfalt am Markt das wachsende Interesse an Feng Shui und die Nachfrage nach Beratungen.

Ich bin Mitglied im Verband für Feng Shui und Geomantie, der nur Berater aufnimmt, die eine anerkannte Ausbildung absolviert haben. Ich habe mich außerdem über diverse Prüfungen zertifizieren lassen. Ein Zertifikat mag für andere nur ein Stück Papier sein, für mich ist es mehr als das. Einerseits ist es natürlich ein klares Qualifizierungsmerkmal, andererseits erfüllt es mich auch mit Stolz. Das von mir praktizierte Imperial Feng Shui beherrschen nur wenige deutsche Berater. Somit ist das schon etwas sehr Besonderes.
Damit möchte ich aber keineswegs zum Ausdruck bringen, dass andere klassisch ausgebildete Berater ihre Kunden weniger gut beraten. Meiden würde ich persönlich allerdings jene, die New Age Feng Shui anbieten, was mit dem klassischen Hintergrund nicht mehr viel gemeinsam hat. Denn leider tummeln sich am Markt auch einige sogenannte Berater, die keine oder eine wenig qualifizierte Ausbildung gemacht haben. Das klassische Feng Shui wird von ihnen nicht beherrscht.

Was mich von anderen deutlich unterscheidet, sind meine ganz persönlichen Erfahrungen mit Räumen, privat wie beruflich. Ich habe selbst mehrfach erlebt, wie es ist, wenn man in den falschen Räumen wohnt oder arbeitet. Wie sehr es an den Kräften zehrt, wenn man vorhandene Disharmonien versucht auszugleichen. Das Trügerische an diesen Situationen ist, dass man dieses Gefühl des Müde-Seins, Krankheit oder wiederkehrende Probleme erstmal gar nicht mit den Räumen in Verbindung bringt. Somit weiß ich, wie sich das alles anfühlt. Und ich habe auch erlebt, wie rasch das Wohlempfinden wieder steigen kann, wenn alles wieder richtig am Fließen ist.

Ich bin sozusagen das lebende Beispiel dafür, dass die Feng Shui Lehre funktioniert.

Bei meinen Business-Beratungen kommt mir zugute, dass ich als Betriebswirtin über 25 Jahre in unterschiedlichen internationalen Organisationen gearbeitet habe. Ich kann mich daher außerordentlich gut in berufliche Kontexte hineinversetzen. Das spüren meine Unternehmenskunden, und so entsteht zwischen uns ein guter fachlicher Austausch, der beide Seiten inspiriert.

Was andere persönlich an mir schätzen, sind meine Empathie und meine Fähigkeit, mich ganz auf den Menschen und die aktuelle Situation einzustellen. Freunde ziehen mich gerne ins Vertrauen und erzählen mir. Ich bin offensichtlich eine gute, verständnisvolle Zuhörerin, das hat man mir schon oft gesagt. Außerdem bin ich engagiert, und wenn ich etwas zusage, dann kümmere ich mich auch darum.

Was mich auch auszeichnet, ist meine Kombination aus Analyse und Intuition. Ich hatte zum Beispiel in der Schule Mathe-Leistungskurs und liebte es schon immer, knifflige Aufgaben zu lösen. Ich tüftle heute noch liebend gerne und gehe auf Lösungssuche. Und ich suche immer so lange alle Puzzleteilchen zusammen, bis sich für mich ein stimmiges Bild ergibt. Gleichzeitig leiten mich Herz und Intuition in vielen Situationen. Glücklicherweise lerne ich immer mehr, genau darauf zu vertrauen, dass das Herz den richtigen Impuls gibt und der Verstand dann folgen darf.

Doch nicht nur für mein eigenes Leben ist diese Kombi aus einerseits herzgetriebener und andererseits analytischer Vorgehensweise ein gutes Fundament. Auch bei Beratungen ist es die perfekte Mischung.

Mit wem arbeiten Sie am liebsten?

Am liebsten berate ich Menschen, die die gleichen Werte haben wie ich: Respekt und Wertschätzung im Umgang miteinander, Vertrauen und Offenheit.

Ich behalte mir auch vor, eine Beratung nicht anzunehmen, wenn ich spüre, dass die Chemie nicht stimmt. Das kann nur von gegenseitigem Interesse sein und ist daher ein ehrliches Vorgehen, nicht wahr?

Für wen ist Ihre Beratung nicht geeignet?

Sie ist nicht für Menschen geeignet, die Räucherstäbchen, Kristalle oder Geldfrösche bei der Beratung erwarten, denn all dies bekommen sie bei mir nicht. Und meine Beratung ist auch nicht geeignet für jene, die allem gegenüber permanent skeptisch sind. Menschen, die massive psychische Probleme haben und hoffen, diese mit der Beratung lösen zu können, sind bei mir auch nicht an der richtigen Adresse.

Ist Feng Shui ein Heilmittel?

Nein.
Eine Feng Shui Beratung kann Vieles zum Positiven verändern und Dinge zum Fließen bringen. Aber Feng Shui ist kein Heilmittel und ersetzt auch keinen Arzt.

Wie läuft eine Beratung mit Ihnen üblicherweise ab?

Üblicherweise gibt es folgenden grundlegenden Ablauf:

Bei einem Erstgespräch beim Kunden vor Ort klären wir detailliert die Situation, die Wünsche und Ziele. Anschließend gehe ich mit offenen Augen umher, begutachte die Umgebung und die Räume. Ich nehme diverse Messungen mit meinem Lo Pan vor (das ist übrigens ein chinesischer Kompass), schaue mir an, wo welcher Energiefluss vorhanden oder eben auch nicht vorhanden ist, und wie die räumlichen Gegebenheiten sind. Das dauert so ca. 3 Stunden, je nach Objektgröße ggf. auch deutlich länger.

Vor diesem Termin benötige ich schon die Grundrisse von Haus, Wohnung, Gebäuden und Grundstück. Und die Geburtsdaten der Bewohner bzw. Mitarbeiter. Meistens schicken mir meine Kunden diese Daten per eMail.

Danach ziehe ich mich an meinen Schreibtisch zurück. Dort nehme ich die vorhandenen Informationen, Messungen und Geburtsdaten und rechne und analysiere und rechne und analysiere und rechne und analysiere, bis sich für mich ein ganzes Bild ergibt. Daraus entsteht dann auch das Konzept. Wünsche und Ziele meines Kunden sollten sich natürlich darin wiederfinden. Aufgrund der komplexen Methoden ist das alles recht aufwändig und nimmt daher einige Zeit in Anspruch.

Während des Abschlussgesprächs gehe ich dann mit dem Kunden gemeinsam die erarbeiteten Empfehlungen durch und übergebe die Dokumentation zum Nachlesen aller Empfehlungen. Wann immer möglich, wird sofort eine erste kleine Veränderung umgesetzt. Das kann das Umstellen des Schreibtischs sein, der Austausch von Bildern an der Wand oder etwas Ähnliches, was gleich vor Ort machbar ist. Das pusht den Kunden übrigens auch noch einmal….

Und wie bereits gesagt: Oft reichen bereits kleinere Veränderungen, die zu einem anderen Gefühl führen. Zum Beispiel, dass man sich auf einmal entspannter fühlt, einen neuen Lieblingsplatz bekommt oder so was in der Art.

Manchmal weichen Inhalte der Beratungen voneinander ab, es gibt nämlich auch Beratungen, in denen noch eine Horoskop-Analyse hinzukommt, die Suche nach einem passenden Datum für ein Projekt, ein Workshop oder noch etwas Anderes. Der grundsätzliche Ablauf ist jedoch immer, wie oben beschrieben.

Was passiert nach der Beratung? Werde ich sofort eine Veränderung erleben?

Das ist unterschiedlich. Einige Kunden spüren schnell eine Veränderung. Bei anderen brauchen die Dinge, die in Gang gesetzt werden, ihre Zeit. Der Verlauf ist individuell, und man kann keine konkreten Zeitangaben nennen. Vieles hängt auch von der Bereitschaft des Kunden ab, eventuell vorhandene Themen offen anzugehen und zur Veränderung beitragen zu wollen. Wenn der Mensch blockiert, kann der Energiefluss im Raum nicht seine volle Kraft entfalten. Der Mensch muss schon „wollen“.

Das betrifft natürlich nur die Fälle, wo eine Veränderung in Gang gesetzt werden soll oder muss, weil es Probleme gab. Andere fühlen sich einfach nur wohl oder wohler. Genau das ist ja auch das Ziel.

Welchen eigenen Beitrag sollte ich an einer Beratung leisten?

Sie sollten, wie bereits erwähnt, Offenheit mitbringen, authentisch bleiben und bereit sein, zur Veränderung beizutragen, sofern es hierzu Anlass gibt.

Ist eine Beratung eigentlich teuer und wird sie sich rentieren?

An dieser Stelle möchte ich Sie bitten, einen Moment innezuhalten und sich selbst folgende Fragen zu stellen:

Was ist Ihnen Ihr Wohlbefinden wert? Und wie viel sind Sie bereit, in Ihre Gesundheit, Stabilität, Zufriedenheit, Leistungsfähigkeit zu investieren, oder in die Ihrer Mitarbeiter?

Ist eine Beratung also teuer? Im Prinzip nicht, wenn man im Verhältnis sieht, was diese Positives bewirken kann. Eine Beratung ist jedoch sehr WERTvoll. Herausforderungen, die Sie vorher belastet haben, können verringert oder behoben werden. Oder bedenken Sie bitte, was es bewirkt, wenn es Ihnen oder Ihrem Business besser geht, weil sich Ihr Potenzial erhöht hat. Und das ist mit Geld oft gar nicht zu bemessen. Häufig relativieren sich die Kosten also ganz schnell.

Eine Beratung ist vor allem eine Investition in sich selbst oder in das Unternehmen. Das rentiert sich allemal.

Mit wem könnte ich sprechen, wenn ich etwas über Ihre Arbeit wissen möchte? Gibt es Referenzen?

Natürlich, und ich möchte Sie auch ausdrücklich auffordern, meine Kundenstimmen zu lesen. Sie können einige der Referenzen auf meiner Website nachlesen. Sofern mein Kunde einverstanden ist, stelle ich Ihnen gerne auch Kontaktdaten zur Verfügung für den Fall, dass Sie noch mehr Einzelheiten aus erster Hand wissen möchten.

Ich möchte vielleicht erst einmal „rein schnuppern“ in das Thema Feng Shui. Geht das?

Ich habe ein Angebot in meinem Programm, bei dem sich die Beratung auf nur einen Raum bezieht. Das kann z. B. ein Büro, ein Schlafzimmer oder ein Kinderzimmer sein. Meist wird hier das Lieblingszimmer gewählt oder der Raum, der gerade eine zentrale Rolle spielt.

Bei dieser Beratung liegt der Fokus darauf, den Raum optimal zu nutzen und zu gestalten. Ein Büro beispielsweise sollte gutes und kreatives Arbeiten fördern, ein Schlafzimmer erholsamen Schlaf und „Auftanken“ für den Alltag, ein Kinderzimmer die Entwicklung des Kindes. Dieses Paket ist perfekt, wenn man zunächst ein Gefühl für eine Feng Shui Beratung bekommen will, ohne gleich alle Räume mit einzubeziehen.

Aber, und das ist wichtig zu wissen, eine Einraum-Beratung hat auch ihre Grenzen. Denn eigentlich muss man den ganzen Grundriss bzw. das ganze Umfeld betrachten, wenn man eine detaillierte Aussage treffen will, da alle Räume energetisch miteinander verbunden sind. Daher können bei einer Einraum-Beratung gar nicht alle Möglichkeiten von Feng Shui ausgeschöpft werden. Dennoch wird auch dieser eine Raum bzw. der Nutzer bereits sehr von der Beratung profitieren.

Und wenn ich noch Fragen habe, wie kann ich diese mit Ihnen klären?

Wenn Sie sich für eine Beratung interessieren, nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf. Wir vereinbaren dann einen Termin für ein persönliches Gespräch am Telefon oder via Skype. Dieses Kennenlern-Gespräch ist für Sie kostenlos. Dabei stellen wir fest, ob meine Beratung für Sie das Richtige ist, ob die Chemie zwischen uns stimmt, und wir klären Ihre ersten Fragen. Nähere Informationen zu meinen Beratungsangeboten werde ich Ihnen dann per eMail zusenden. Dann können Sie in Ruhe entscheiden.

Ich möchte gerne von Ihnen beraten werden. Wie geht es jetzt weiter?

Toll, Sie haben eine gute Entscheidung für sich selbst getroffen! Und ich freue mich sehr darauf, mit Ihnen zu arbeiten und Sie zu unterstützen.

Als ersten Schritt werden wir den Termin für ein Treffen bei Ihnen vor Ort vereinbaren. Wir sprechen dann ausführlich über Ihr Beratungsanliegen, mögliche Themen und Ihre Ziele und Wünsche. Und dann geht es für mich an den Schreibtisch, bis wir uns zum Abschlussgespräch wieder zusammensetzen.
============================
Sind Sie neugierig geworden?
Vereinbaren Sie heute ein kostenloses Kennenlerngespräch.